Aktuelle Entwicklungen und Praxisfragen
im Wirtschaftsstrafrecht und Strafprozessrecht

Referierende

Es erwartet Sie ein ausgewiesenes Referententeam aus Recht und Praxis.

Omar Abo Youssef

Tagungsleiter
Dr. iur., Rechtsanwalt, Lehrbeauftragter Universität Zürich
Kellerhals Carrard

Omar Abo Youssef ist Rechtsanwalt bei Kellerhals Carrard. Der Schwerpunkt seiner Tätigkeit liegt in der Prozessführung vor staatlichen Behörden und Gerichten, namentlich in den Bereichen Wirtschaftsstrafrecht und internationale Rechtshilfe in Strafsachen. Omar Abo Youssef ist Lehrbeauftragter für Straf- und Strafprozessrecht an der Universität Zürich und publiziert regelmässig in seinen Tätigkeitsgebieten. Hervorzuheben sind insbesondere seine Publikationen zur Geldwäscherei sowie seine Kommentierung der Bestimmungen zum Steuerbetrug im Kommentar zum schweizerischen Steuerrecht.

Marc Forster

Prof. Dr., Rechtsanwalt
Schweizerisches Bundesgericht

Prof. Forster war 1984-1991 als Rechtsanwalt tätig. 1996 schloss er seine Habilitation als Privatdozent ab, 2002 wurde er an der Universität St. Gallen zum Titularprofessor für Strafrecht, Strafprozessrecht und Internationales Strafrecht ernannt, wo er auf Masterstufe Strafprozessrecht und Internationale Strafrechtshilfe unterrichtet. Seit 1991 ist er hauptberuflich als wissenschaftlicher Berater am Schweizerischen Bundesgericht tätig. Prof. Forster wirkt auch als Referent, Postgraduate-Ausbildner (CAS StPO), Autor und Experte. Seit 1984 sind von ihm zahlreiche Publikationen erschienen (u.a. Kommentierungen des Teilnahmerechts im BSK-StGB, des Rechtshilferechts im BSK-IRSG/GwÜ, des Haftrechts im BSK/StPO oder der Bundesrechtspflege im BSK-BGG). Als Experte des Bundes hat Prof. Forster an der Ausarbeitung der revidierten StPO mitgewirkt. s.a. www.marc-forster-strafrecht.com

Roman Huber

Dr. iur., LL.M., Rechtsanwalt
Eidgenössische Finanzmarktaufsicht FINMA

Roman Huber ist stellvertretender Leiter der Abteilung "International Cooperation" im Geschäftsbereich "Enforcement" der Eidgenössischen Finanzmarktaufsicht FINMA. Zuvor war er von 2008-2019 als Rechtsanwalt an verschiedenen internen Untersuchungen von Unternehmen beteiligt und vertrat Parteien vor staatlichen Behörden und Gerichten. Ausserdem wirkte Roman Huber bei einem multinationalen Unternehmen im Rahmen eines Secondments an der Neuausrichtung des Whistleblowing-Prozesses mit und begleitete auch interne und externe Spezialisten bei der Abklärung von gemeldeten Verdachtsfällen. Er publiziert und referiert regelmässig in seinen Fachgebieten.

Katrin Ivell

Rechtsanwältin, Partnerin
Homburger AG

Katrin Ivell ist Partnerin der Kanzlei Homburger. Sie ist Mitglied des Praxisteams Banken- und Finanzmarktrecht sowie der Fachgruppe White Collar | Investigations. Sie ist auf interne Untersuchungen spezialisiert, berät Unternehmen in Compliance-Angelegenheiten und vertritt Klienten in Untersuchungen in- und ausländischer Aufsichtsbehörden. Sie führt für Klienten interne Untersuchungen betr. sexuelle Belästigung oder Privatbestechung durch, vertritt bspw. Schweizer Finanzinstitute bei den Ermittlungen des US-Justizministeriums und der US-Steuerbehörde betreffend Steuerhinterziehung oder ein globales Finanzinstitut in parallelen straf- und aufsichtsrechtlichen Verfahren im Zusammenhang mit Betrugs- und Geldwäschereivorwürfen. Des Weiteren war sie auch schon als FINMA-Untersuchungsbeauftragte tätig. Katrin Ivell ist regelmässig Fachreferentin und hält Vorträge zu Fragen der Regulierung und Compliance.

Roland Kerner

Fürsprecher, Stellvertretender Leitender Staatsanwalt
Staatsanwaltschaft Region Bern-Mittelland

Nach dem Studium der Rechtswissenschaften an der Universität Bern erlangte Roland Kerner das bernische Fürsprecherpatent. Danach arbeitete er zwei Jahre als Kammerschreiber an der Strafabteilung des bernischen Obergerichts. Seither ist er fallführend in der Strafverfolgung tätig, zuerst als Untersuchungsrichter und dann als Staatsanwalt beim kantonalen Untersuchungsrichteramt bzw. bei der kantonalen Staatsanwaltschaft für Besondere Aufgaben. Noch vor dem Inkrafttreten der Schweizerischen Strafprozessordnung wechselte er zur regionalen Staatsanwaltschaft Bern-Mittelland, wo er seit 2014 auch als Stellvertretender Leitender Staatsanwalt amtet. Er ist Autor der Kommentierung von Art. 177 – 181 StPO im Basler Kommentar, war Mitglied der Arbeitsgruppe „Revision StPO“ des Bundesamt für Justiz und langjähriger Referent am Schweizerischen Polizeiinstitut zum Thema Menschenrechte im Strafprozess.

Michael Mráz

Dr. iur., Rechtsanwalt, Fachanwalt SAV Strafrecht, Partner
Wenger & Vieli Rechtsanwälte

Michael Mráz ist Partner bei Wenger & Vieli Rechtsanwälte und leitet den Fachbereich Wirtschaftsstrafrecht. Zu seinen Tätigkeitsgebieten zählen auch die internationale Rechts- und Amtshilfe sowie das Finanzmartkenforcement. Er wirkt an verschiedenen Kommentarwerken im straf- und strafprozessualen Bereich mit und ist regelmässig als Referent an Universitäten und in Nachdiplom-Lehrgängen tätig.

Niklaus Ruckstuhl

Prof. Dr. iur, Advokat, Lehrbeauftragter an der Universität Basel, Richter am Verwaltungsgericht Basel-Landschaft, Präsident der Kommission Fachanwalt Strafrecht SAV
Advokatur Landi Ruckstuhl in Allschwil/BL

Niklaus Ruckstuhl praktiziert seit 25 Jahren, mittlerweile nur noch als Strafverteidiger, in der Nordwestschweiz. Seit 2004 ist er auch Richter am Verfassungs- und Verwaltungsgericht Basel-Landschaft und seit 2007 Titularprofessor für Strafprozessrecht an der Universität Basel mit diversen Lehraufträgen. Ende 2012 wurde Niklaus Ruckstuhl vom SAV zum Leiter der Kommission Fachanwalt Strafrecht ernannt und mit der Entwicklung und Durchführung des Fachanwaltskurses beauftragt. Niklaus Ruckstuhl publiziert regelmässig zum Strafprozessrecht.

Uwe Rüffer

Diplom-Kriminalist, sozialpsychologischer Verhaltenstrainer und Supervisor (SG)

Uwe Rüffer studierte Kriminalistik an der Humboldt-Universität zu Berlin. Nach einigen Jahren der praktischen Tätigkeit in der Kriminalpolizei, abgeschlossenen Fortbildungen zum Sozialpsychologischen Verhaltenstrainer sowie zum systemischen Supervisor und Coach arbeitet er als Freiberufler. Einen Schwerpunkt seiner Tätigkeit bildet der forensische Bereich. So ist er als externer Dozent an Fachhochschulen der Polizei zweier Bundesländer Deutschlands im Vernehmungstraining in der Aus- und Fortbildung tätig. Aktuell ist er zudem externer Mitarbeiter im Projekt BEST – „Befragungsstandards für Deutschland“.

Roland M. Ryser

Dr. iur., Rechtsanwalt, Konsulent
Schellenberg Wittmer Rechtsanwälte

Roland M. Ryser ist Konsulent bei Schellenberg Wittmer Rechtsanwälte in den Bereichen Wirtschaftsstrafrecht, Compliance und interne Untersuchungen. Er ist insbesondere forensisch tätig und verfügt über breite Erfahrung als Strafverteidiger von natürlichen Personen und Unternehmen (inkl. Verwaltungsstrafsachen). Roland Ryser befasst sich auch mit der Vertretung von Parteien in Aufsichtsverfahren, internationalen Amts- und Rechtshilfeverfahren und als Geschädigte in Strafuntersuchungen. Seine beratende Tätigkeit umfasst namentlich die Korruptions- und Geldwäschereiprävention sowie das Exportkontroll- und Sanktionenrecht. Er publiziert regelmässig zu wirtschaftsstrafrechtlichen Fragen und engagiert sich als Ausbildner in Lehrgängen für GwG-Compliance Officers. 2006 promovierte er an der Universität Zürich mit einer Dissertation zum Unternehmensstrafrecht.